Der Wettbewerb will Schülerinnen und Schüler dazu anregen, sich intensiv mit der deutschen Sprache zu beschäftigen, zum Beispiel in der Auseinandersetzung mit Werken der deutschsprachigen Literatur, mit der Geschichte und den Erscheinungsformen der heutigen Sprache oder durch die sprachliche Gestaltung eigener Wahrnehmungen, Beobachtungen und Fantasien.

Die Beiträge werden nach ihrer inhaltlichen und gestalterischen Qualität bewertet. Neben Sprache und Stil zählen dazu Ideenreichtum, Genauigkeit der Beobachtung, Berücksichtigung der Themenstellung, Differenziertheit der Themenerschließung und der Reflexion, Angemessenheit und Originalität der Darstellungsform.

Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe (Jahrgang 10 bis 12 beziehungsweise 13) an baden-württembergischen Schulen. 

Der Einsendeschluss für den 29. Landeswettbewerb 2019 ist der

31. Januar 2019 (Es gilt das Datum des Poststempels).

Wir werden in diesem Jahr zum ersten Mal eine Preisträgerin/einen Preisträger/ein Team ausloben, die/der/das zusätzlich zum Landespreis einen Sonderpreis für wissenschaftliches Arbeiten bekommt. Wir möchten hiermit einen Anreiz schaffen für all jene Schreiberinnen und Schreiber, die gut und gerne analytisch arbeiten. Eine begleitende PDF finden Sie in hier.

Informationen zur Anrechnung eines Wettbewerbsbeitrags als besondere Lernleistung Voraussetzungen und Verfahren finden Sie als PDF Datei hier.

Einsendeschluss

Der Einsendeschluss ist der 31. Januar 2019 (Datum des Poststempels).

Deckblatt Download

Unsere Adresse ist auf dem Deckblatt bereits vorgemerkt, sodass Sie einen Umschlag mit Fenster verwenden können. Zum Ausfüllen benötigen Sie einen PDF Betrachter, wie z.B. den Acrobat Reader.

Download